Informationen zum Kurs

Kurstitel
„DNA mismatch repair“ und Mikrosatelliteninstabilität: Testmethoden

Typ des eLearnings:
Print eLearning ohne Fax-Antworten

Autoren, Kursleitung
Dr. Felicitas Oberndorfer
Prof. DDr. Leonhard Müllauer
Institut für Pathologie
Medizinische Universität Wien

Lehrziel
Die Fortbildung befasst sich mit Testmethoden von "DNA mismatch repair"(MMR)-Genen und Mikrosatelliteninstabilität. Der Nachweis eines MMR-Defektes und/oder einer Mikrosatelliteninstabilität dient der Identifikation von Patienten, welche von einer Immuncheckpoint-Inhibitor-Therapie profitieren können und von Patienten mit Lynch-Tumor-Syndrom.

Fachbereich
Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Lecture Board
Dr. Prim. Univ.-Prof. Dr. Sigurd Lax
Dr. Univ.-Prof. Gerald Höfler

DFP-Punkte
Für die richtige Beantwortung der Multiple-Choice-Fragen im Anschluss an den Fachartikel wird 1 Punkte für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer zuerkannt

Ärztlicher Fortbildungsanbieter
Österreichische Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie/IAP Austria

Organisation
Service-Provider: Universimed Cross Media Content GmbH

Bedienungshinweise
Siehe Anleitung

Kosten
Dieser Kurs wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Offenlegungsstatement
Alle Vortragenden/Mitwirkenden für Inhalte dieses Kurses wurden aufgefordert, potenzielle Interessenkonflikte offenzulegen, die eine Beeinflussung der Lehrinhalte verursachen könnten

Sponsoring
kein Sponsor

Gültig bis: Juli 2022

„DNA mismatch repair“ und Mikrosatelliteninstabilität: Testmethoden

Zum Test >>
(Weiterleitung auf www.meindfp.at)